Titelaufnahme

Titel
Eine empirisch-kartographische Untersuchung zum Einfluss von Dimensionalität und Abstraktion auf Erstellung und Wahrnehmung topographischer Inhalte in digitalen Kartendarstellungen / von Christian Dette
VerfasserDette, Christian
BetreuerGläßer, Cornelia Prof. Dr. ; Hurni, Lorenz Prof. Dr.
Erschienen2011 ; Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 2011
UmfangOnline-Ressource (XII, 183 S. = 38,35 mb)
HochschulschriftHalle, Univ., Naturwissenschaftliche Fakultät III, Diss., 2011
Anmerkung
Tag der Verteidigung: 19.10.2011
Sprache der Zusammenfassung: Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypE-Book
SchlagwörterHalle
URNurn:nbn:de:gbv:3:4-6261 
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar.
Dateien
Eine empirisch-kartographische Untersuchung zum Einfluss von Dimensionalität und Abstraktion auf Erstellung und Wahrnehmung topographischer Inhalte in digitalen Kartendarstellungen [38.35 mb]
Links
Nachweis
Keywords
Kartographie; Computerkartographie; Dimensionalität; Abstraktion; Wahrnehmung; Empirische Untersuchung; kartographische Theorie
Keywords (Englisch)
cartography; computer cartography; dimension; abstraction; perception; empirical study; cartographic theory
Keywords
Die vorliegende Arbeit befasst sich mit zwei Gestaltungsaspekten der Kartographie die in den vergangenen Jahren durch die zunehmende Nutzung digitaler kartographischer Produkte in besonderem Maße an Bedeutung gewonnen haben. Es handelt sich um die Einflussgrößen Dimensionalität und Abstraktion. Durch einen dreiteiligen Untersuchungskomplex wurde eine integrative Untersuchung beider Zielgrößen vorgenommen. Zunächst erfolgten eine theoretische Betrachtung der Variabilität sowie die Einordnung von Dimensionalität und Abstraktion in den kartographischen Gestaltungsprozess. Dazu wurden zwei schematische Darstellungen des Erstellungsprozesses einer Karte erzeugt. Diese verdeutlichen die zentrale Stellung von Dimensionalität und Abstraktion. Durch die Ableitung einer Kartenreihe wurden in einem zweiten Teil die theoretischen Überlegungen in die Praxis umgesetzt und der Gestaltungsaufwand bewertet. Abschließend wurde auf Basis der erstellten Karten eine empirische Untersuchung zum Einfluss verschiedener Dimensionalitäts- und Abstraktionsstufen auf die menschliche Wahrnehmung durchgeführt. Dazu wurde die Memorationsleistung von Probanden erfasst sowie ein subjektives Meinungsbild bezüglich der erstellten Kartenvarianten erfragt. Hier wurde festgestellt dass die Variation von Dimensionalität und Abstraktion eine deutliche Aus-wirkung auf die subjektive Wahrnehmung von Kartendarstellungen hat. Eine Trennung im Hinblick auf die Memorationsleistung von Karteninhalten wurde im Gegensatz zu der aufgestellten Hypothese in diesem Zusammenhang nicht nachgewiesen. Im Rahmen der Arbeit konnte eine umfassende Betrachtung von Dimensionalität und Abstraktion im kartographischen Kontext erreicht werden.
Keywords
This thesis addresses two cartographic design aspects which have gained an increasing significance in the course of the use of digital maps in the last years. These factors are dimension and abstraction. Within a three parted setup an integrative investigation of these key factors was carried out. In the first part a theoretical examination of the variability of dimension and abstraction and its position within the map generating process was conducted. As a result two schemes of the map generating process were developed. They reflect the central relevance of dimension and abstraction and form the basis for the derivation of a map series. The theoretical concept of map generating was put into practice in the second part. Furthermore design efforts have been evaluated. Finally the generated map series was used in an empirical study where the influence of different stages of dimensional and abstraction levels on the human perception was tested. In doing so the performance of memorization was recorded and the subjective opinions regarding different maps were evaluated. As a result the study shows that a variation of dimension and abstraction has a significant effect on subjective perception. Furthermore contrary to the hypothesis there is no correlation between the memorization of map contents and map variations. In this work a comprehensive study of dimension and abstraction within the cartographic context has been achieved.