Titelaufnahme

Titel
Analysis of nutritional patterns in individuals at risk for the development of the metabolic syndrome assessed by a food frequency questionnaire / von Annett Frisch
VerfasserFrisch, Annett
GutachterMüller, Andreas Prof. Dr. ; Müller-Wieland, Dirk Prof. Dr.
Erschienen2013 ; Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 2013
UmfangOnline-Ressource (90 Bl. = 2,22 mb)
HochschulschriftHalle, Univ., Naturwissenschaftliche Fakultät I, Diss., 2013
Anmerkung
Tag der Verteidigung: 10.06.2013
SpracheEnglisch
DokumenttypE-Book
SchlagwörterErnährungsphysiologie / Geschlechtsunterschied / Online-Publikation / Hochschulschrift
URNurn:nbn:de:gbv:3:4-10102 
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar.
Dateien
Analysis of nutritional patterns in individuals at risk for the development of the metabolic syndrome assessed by a food frequency questionnaire [2.21 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Hintergrund: Ziel dieser Studie war es, die Nährstoff- und Lebensmittelaufnahme sowie die Assoziation dieser Nahrungsaufnahme mit der Entwicklung des Metabolischen Syndroms zu beschreiben. Methodik: Mit Hilfe eines selbstauszufüllenden semiquantitativen Verzehrshäufigkeitenfragebogens wurde die Nahrungsaufnahme von 1962 Probanden der Lipid and Glucose under prospective surveillance Studie erfasst. Energie- und Nährstoffaufnahme, Ernährungsmuster, die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, Süßstoffen und diätetischen Lebensmitteln wurden getrennt für Männer und Frauen sowie für verschiedene Altersgruppen ausgewertet. Ergebnisse: Insgesamt verzehrten junge Männer größere Mengen Fleisch, Weißmehlprodukte und fettreiche Milchprodukte. Männer und Frauen in den höheren Altersklassen verzehrten mehr Fisch, Obst, Gemüse, Nüsse, Samen, Vollkornprodukte und Tee. Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, Süßstoffen und diätetischen Lebensmitteln war bei den Frauen höher als bei Männern. Schlussfolgerungen: Die Studie zeigt ein protektives Ernährungsmuster für Frauen und einen insgesamt höheren Verzehr günstiger Lebensmittel bei älteren Studienteilnehmern.

Zusammenfassung ([])

Background: This study aimed to describe the food and nutrient intake of healthy individuals and to evaluate the relation of the dietary patterns with the development of the metabolic syndrome. Methods: Usual dietary patterns were assessed in the Lipid and Glucose under prospective surveillance of 1.962 individuals by a self-administered semi quantitative food frequency questionnaire. Energy, nutrient intakes, food patterns, the use of supplements, artificial sweeteners, sugar substitutes and dietetic foods were calculated stratified by gender and age. Results: In young men, we identified food patterns dominated by meat, refined grains and high-fat dairy products. Food pattern for men and women at higher age showed highest intakes of fish, fruits, vegetables, nuts, seeds, wholemeal products and tea. Overall reported use of supplements, artificial sweeteners, sugar substitutes, dietetic foods was higher in women than in men. Conclusions: The study shows a protective dietary pattern for women and higher intakes of desirable foods in the elderly.

Zusammenfassung

Ernährungsmuster; Nahrungsaufnahme; Nahrungsergänzungsmittel; Metabolisches Syndrom; Verzehrshäufigkeitenfragebogen; gesunde Kohorte

Zusammenfassung ([])

Dietary patterns; food intake; supplements; metabolic syndrome; food frequency questionnaire; healthy cohort

Keywords
Ernährungsmuster; Nahrungsaufnahme; Nahrungsergänzungsmittel; Metabolisches Syndrom; Verzehrshäufigkeitenfragebogen; gesunde Kohorte
Keywords ([])
Dietary patterns; food intake; supplements; metabolic syndrome; food frequency questionnaire; healthy cohort