Titelaufnahme

Titel
Risikofaktoren für delinquentes Verhalten bei Patienten mit einer bipolar-affektiven Erkrankung unter Erhellung des Dunkelfeldes / vorgelegt von Michael Brütting
VerfasserBrütting, Michael
GutachterRujescu, Dan Prof. Dr. ; Meyer, Gabriele Prof. Dr. ; Galinat, Jürgen Prof. Dr.
KörperschaftMartin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
ErschienenHalle (Saale), 2016
Umfang1 Online-Ressource (70 Blatt = 1,38 MB)
HochschulschriftMartin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Medizinische Fakultät, Dissertation, 2016
Anmerkung
Tag der Verteidigung: 12.01.2016
SpracheDeutsch
DokumenttypE-Book
SchlagwörterOnline-Publikation / Hochschulschrift
URNurn:nbn:de:gbv:3:4-16577 
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar.
Dateien
Risikofaktoren für delinquentes Verhalten bei Patienten mit einer bipolar-affektiven Erkrankung unter Erhellung des Dunkelfeldes [1.38 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Untersuchungen zur Delinquenz und deren Risikofaktoren bei Patienten mit bipolaren Störungen bezogen sich bislang auf forensische Populationen oder Strafregisterdaten klinischer Populationen. Daher erhebt vorliegende Arbeit das Auftreten delinquenten Verhaltens einer klinischen Population anhand von Krankenaktendaten (Dunkelfelduntersuchung) und untersucht hierfür mögliche Risikofaktoren. Bei 37 % der Patienten wurde delinquentes Verhaltens eruiert. Es zeigte sich eine Delinquenzhäufung in manischen und gemischten gegenüber depressiven Episoden. Das gleichzeitige Auftreten von Wahn und Halluzinationen, eine akute Alkoholintoxikation, eine niedrige berufliche Ausbildung, eine fehlende Partnerschaft sowie ein schwerer Krankheitsverlauf waren mit Delinquenzhäufung assoziiert. Die Untersuchung einer klinischen Population unter Einbeziehung des Dunkelfeldes zeigte eine höhere Delinquenzrate von Patienten mit bipolaren Störungen sowie andere Risikofaktoren, als die bislang ermittelten. Die Ergebnisse sollen Impulse für eine Intensivierung der Delinquenzforschung in Patientenpopulationen mit bipolarer Störung geben.

Zusammenfassung ([])

Research about delinquency and its risc factors in patients with bipolar disorders is primarily referred to forensic populations or based on criminal record data of clinical populations. Thus, this thesis analyzes delinquency and its potential risc factors of a clinical population based on clinical chart reports of criminal activity (dark field). Delinquency was detected in 37 % of the patients. There was an accumulation of delinquency in manic and mixed episodes in contrast to depressive episodes. The simultaneous appearance of illusion and hallucination, acute alcohol intoxication, a base vocational training, an absent partnership as well as a grave course of disease was also associated with a higher rate of delinquency. All in all, examination of a clinical population with inclusion of the dark side showed higher delinquency rates of patients with bipolar disorders and other risc factors than showed so far. Results should lead to an increased research about delinquency in populations of patients with bipolar disorders.

Zusammenfassung

Delinquenz; depressiv; Forensik; Halluzination; Kriminalität; manisch; Psychose; Wahn

Zusammenfassung ([])

delinquency; depressive; forensic; hallucination; crime; manic; psychosis; illusion

Keywords
Delinquenz; depressiv; Forensik; Halluzination; Kriminalität; manisch; Psychose; Wahn
Keywords ([])
delinquency; depressive; forensic; hallucination; crime; manic; psychosis; illusion