Titelaufnahme

Titel
Selection and phenotypic evaluation of a wild barley introgression library / von Inga Schmalenbach
VerfasserSchmalenbach, Inga
BetreuerPillen, Klaus Prof. Dr. ; Graner, Andreas Prof. Dr. ; Koornneef, Maarten Prof. Dr.
Erschienen2009 ; Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 2009
UmfangOnline-Ressource (98 Bl. = 2,81 mb)
HochschulschriftHalle, Univ., Naturwissenschaftliche Fakultät III, Diss., 2009
Anmerkung
Tag der Verteidigung: 19.10.2009
Sprache der Zusammenfassung: Deutsch
SpracheEnglisch
DokumenttypE-Book
SchlagwörterPflanzenzüchtung / Gerste / Resistenz / Phytopathologie / Ernteertrag / Malz / Halle
URNurn:nbn:de:gbv:3:4-2260 
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar.
Dateien
Selection and phenotypic evaluation of a wild barley introgression library [2.8 mb]
Links
Nachweis
Keywords
Introgressionslinien; Hordeum vulgare ssp. spontaneum; marker-gestützte Selektion; quantitative trait locus (QTL); Krankheitsresistenz; agronomische Leistung; Malzqualität; QTL-Validierung QTL-Cluster
Keywords (Englisch)
Introgression lines; Hordeum vulgare ssp. spontaneum; marker-assisted selection; quantitative trait locus (QTL); disease resistance; agronomic performance; malting quality; QTL validation; QTL cluster
Keywords
In der vorliegenden Arbeit wurde ein Set von 59 Wildgerste-Intogressionslinien (S42ILs) mittels marker-gestützter Selektion entwickelt. Basierend auf einer genetischen Karte mit 98 SSR-Markern deckt das Set 86 8 % des Wildgerstengenoms ab wobei jede Linie durchschnittlich 3 2 % des Donorgenoms in Form einer einzelnen Introgression beinhaltet. Mit dem Ziel der QTL-Detektion und -Validierung wurden 39 S42ILs in mehrortigen Feldversuchen umfassend phänotypisiert. Mit Hilfe identifizierter QTLs wurden für 14 Merkmale insgesamt 49 5 % aller QTL-Effekte die in vorhergehenden Studien in der Elternpopulation S42 identifiziert wurden verifiziert. Zusätzlich wurden auf allen Chromosomen neue QTLs detektiert. QTL-Cluster wurden u.a. auf den Chromosomen 1H und 2H für verschiedene Malzqualitäts- bzw. agronomische Parameter lokalisiert. Mehrere S42ILs wiesen QTLs mit vorteilhaftem Wildgersteneffekt für mehrere Merkmale gleichzeitig auf und sind für die Züchtung verbesserter Gerstensorten nutzbar.