Titelaufnahme

Titel
Mnestische und raumkognitive Funktionen bei Patientinnen mit Mammakarzinom unter endokriner Therapie / von Ute Berndt
VerfasserBerndt, Ute
BetreuerLeplow, Bernd Prof. Dr. ; Thomssen, Christoph Prof. Dr.
Erschienen2010 ; Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 2010
UmfangOnline-Ressource (175 Bl. = 1,20 mb) : graph. Darst.
HochschulschriftHalle, Univ., Philosophische Fakultät I, Diss., 2010
Anmerkung
Tag der Verteidigung: 04.11.2010
Sprache der Zusammenfassung: Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypE-Book
SchlagwörterHalle
URNurn:nbn:de:gbv:3:4-4234 
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar.
Dateien
Mnestische und raumkognitive Funktionen bei Patientinnen mit Mammakarzinom unter endokriner Therapie [1.19 mb]
Links
Nachweis
Keywords
Raumkognition; Gedächtnis; Mammakarzinom; endokrine Therapie
Keywords (Englisch)
spatial cognition; memory; breast cancer; endocrine therapy
Keywords
Im Rahmen einer quasiexperimentellen Querschnittuntersuchung wurden die Leistungen von 80 postmenopausalen Mammakarzinompatientinnen hinsichtlich Gedächtnis und Raumkognitionen sowie Aufmerksamkeit und Informationsverarbeitungsgeschwin-digkeit erhoben. Befindlichkeit Angst Depression prämorbide Intelligenz und die Selbstwahrnehmung der Gedächtnisleistung wurden ebenfalls untersucht. Dazu wurden folgende Medikationsgruppen getestet: Tamoxifengruppe n=22 Aromatasehemmergruppe n=22 Switchgruppe (2-3 Jahre Tamoxifen gefolgt von 1 Jahr bis max. 3 Jahre AI) n=15 Kontrollgruppe (Mammakarzinompatientinnen ohne systemische Therapie) n=21. Frauen die ausschließlich mit einem Aromatasehemmer behandelt worden wa-ren zeigten signifikante Beeinträchtigungen hinsichtlich des allgemeinen und verbalen Gedächtnisses im Vergleich zur Kontrollgruppe. Bezüglich der Aufmerksamkeit erziel-ten sie einen signifikant geringeren Mittelwert als die Switch- und die Tamoxifengrup-pe. Im Hinblick auf raumkognitive Leistungen wurden keine signifikanten Mittelwertunterschiede festgestellt.