Titelaufnahme

Titel
Auswirkungen von Mindestabständen zwischen Windenergieanlagen und Siedlungen : Auswertung im Rahmen der UBA-Studie "Flächenanalyse Windenergie an Land" / Herausgeber: Umweltbundesamt, Fachgebiet V 1.3 ; Autoren: Marie-Luise Plappert, Manuel Rudolph, Carla Vollmer
VerfasserPlappert, Marie-Luise ; Rudolph, Manuel ; Vollmer, Carla
KörperschaftUmweltbundesamt, Fachgebiet V 1.3
ErschienenDessau-Roßlau : Umweltbundesamt, Fachgebiet V 1.3, [März 2019]
Ausgabe
Stand: März 2019
Umfang1 Online-Ressource (21 Seiten, 1,26 MB) : Diagramme
SpracheDeutsch
SeriePosition ; März 2019
URNurn:nbn:de:gbv:3:2-107931 
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar
Dateien
Auswirkungen von Mindestabständen zwischen Windenergieanlagen und Siedlungen [1.26 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Als vermeintlich akzeptanzsteigernde Maßnahme werden aktuell erneut größere Abstände zwischen Windenergieanlagen und Wohnbereichen diskutiert. Eine Untersuchung im Rahmen eines UBA-Forschungsvorhabens zeigt: Bereits ein pauschaler Abstand von 1.000 m würde die vorhandene Flächenkulisse um 20 bis 50 Prozent reduzieren. Eine Steigerung der Windenergiekapazität gegenüber dem Status quo wäre auf der verbleibenden Fläche kaum möglich.

Keywords
Als vermeintlich akzeptanzsteigernde Maßnahme werden aktuell erneut größere Abstände zwischen Windenergieanlagen und Wohnbereichen diskutiert. Eine Untersuchung im Rahmen eines UBA-Forschungsvorhabens zeigt: Bereits ein pauschaler Abstand von 1.000 m würde die vorhandene Flächenkulisse um 20 bis 50 Prozent reduzieren. Eine Steigerung der Windenergiekapazität gegenüber dem Status quo wäre auf der verbleibenden Fläche kaum möglich.