Titelaufnahme

Titel
Biogasanlagen : sicherheitstechnische Aspekte und Umweltauswirkungen / Herausgeber: Umweltbundesamt, Fachgebiet III 2.3 „Anlagensicherheit“, III 2.4 „Abfalltechnik, Abfalltransfer“, V 1.3 „Erneuerbare Energien“ ; Autorinnen und Autoren: Roland Fendler, Tim Hermann, Malte Reuter
VerfasserFendler, Roland ; Hermann, Tim ; Reuter, Malte
KörperschaftDeutschland
ErschienenDessau-Roßlau : Umweltbundesamt, [Mai 2019]
Ausgabe
Stand: März 2019
Umfang1 Online-Ressource (16 Seiten, 11,33 MB) : Illustrationen, Diagramme
SpracheDeutsch
SerieHintergrund ; März 2019
URNurn:nbn:de:gbv:3:2-119352 
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar
Dateien
Biogasanlagen [11.33 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

In Biogasanlagen wird aus pflanzlichem oder tierischem Material mit Hilfe von Bakterien der erneuerbare Energieträger Biogas gewonnen. Im Jahr 2016 haben die in Deutschland betriebenen Biogasanlagen fast 32 Gigawattstunden Strom erzeugt und damit 5,3 % des Stromverbrauchs in Deutschland gedeckt. So begrüßenswert die Energiegewinnung aus erneuerbaren Energien ist, Biogasanlagen sind komplexe Industrieanlagen mit erheblichem Risikopotential, weil in Biogasanlagen erhebliche Mengen extrem entzündbare und klimaschädliche Gase erzeugt, gespeichert und umgesetzt werden. Außerdem sind in Biogasanlagen erhebliche Volumina allgemein wassergefährdender Stoffe in Form von Gülle, Substraten oder Gärresten vorhanden. Trotz dieses Risikopotentials wurden bisher keine ausreichenden, rechtsverbindlichen Anforderungen zum Schutz von Mensch und Umwelt für die Errichtung und den sicheren Betrieb von Biogasanlagen festgelegt. Im Hintergrundpapier „Biogasanlagen – Sicherheitstechnische Aspekte und Umweltauswirkungen“ des Umweltbundesamtes werden die Gefahren für Umwelt und Gesundheit, die von Biogasanlagen ausgehen, dargestellt. Das UBA schlägt vor, diese Probleme durch eine „Biogasanlagenverordnung“ zu vermeiden.

Keywords
In Biogasanlagen wird aus pflanzlichem oder tierischem Material mit Hilfe von Bakterien der erneuerbare Energieträger Biogas gewonnen. Im Jahr 2016 haben die in Deutschland betriebenen Biogasanlagen fast 32 Gigawattstunden Strom erzeugt und damit 5 3 % des Stromverbrauchs in Deutschland gedeckt. So begrüßenswert die Energiegewinnung aus erneuerbaren Energien ist Biogasanlagen sind komplexe Industrieanlagen mit erheblichem Risikopotential weil in Biogasanlagen erhebliche Mengen extrem entzündbare und klimaschädliche Gase erzeugt gespeichert und umgesetzt werden. Außerdem sind in Biogasanlagen erhebliche Volumina allgemein wassergefährdender Stoffe in Form von Gülle Substraten oder Gärresten vorhanden. Trotz dieses Risikopotentials wurden bisher keine ausreichenden rechtsverbindlichen Anforderungen zum Schutz von Mensch und Umwelt für die Errichtung und den sicheren Betrieb von Biogasanlagen festgelegt. Im Hintergrundpapier „Biogasanlagen – Sicherheitstechnische Aspekte und Umweltauswirkungen“ des Umweltbundesamtes werden die Gefahren für Umwelt und Gesundheit die von Biogasanlagen ausgehen dargestellt. Das UBA schlägt vor diese Probleme durch eine „Biogasanlagenverordnung“ zu vermeiden.