Titelaufnahme

Titel
Quecksilber in Umwelt und Produkten : Schwerpunkt Lampen / Herausgeber: Umweltbundesamt, Fachgebiet III 1.6 Produktverantwortung ; Autoren: Kristine Sperlich (III 1.6), Ines Oehme (III 1.3), Katja Kraus (III 2.1), Katrin Süring (II 1.5), Markus Gleis (III 2.4), Wolfgang Butz (III 2.4), Ellen Schnee (III 1.5/ III 2.4), Christian Lehmann (III 2.2), Barbara Friedrich (III 1.5), Franziska Krüger (III 1.6), Christoph Mordziol (I 2.4) ; unter Mitarbeit von: Heinz-Joern Moriske (II 1.3), Wolfgang Straff (II 1.5), Christiane Schnepel (III 1.2), Mareike Walther (III 1.5), Gerda Schwedler (II 1.2) ; Redaktion: Kristine Sperlich (III 1.6), Franziska Krüger (III 1.6), Ines Oehme (III 1.3), Katja Kraus (III 2.1), Hans-Hermann Eggers (III 1.3)
VerfasserSperlich, Kristine ; Oehme, Ines ; Kraus, Katja ; Süring, Katrin ; Gleis, Markus ; Butz, Wolfgang ; Schnee, Ellen ; Lehmann, Christian ; Friedrich, Barbara ; Krüger, Franziska ; Mordziol, Christoph ; Moriske, Heinz-Joern ; Straff, Wolfgang ; Schnepel, Christiane ; Walther, Mareike ; Schwedler, Gerda
HerausgeberEggers, Hans-Hermann
KörperschaftDeutschland
ErschienenDessau-Roßlau : Umweltbundesamt, Juni 2014
Ausgabe
Stand: März 2014
Umfang1 Online-Ressource (29 Seiten, 0,53 MB) : Diagramme
SpracheDeutsch
SerieHintergrund ; Mai 2014
URNurn:nbn:de:gbv:3:2-129847 
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar
Dateien
Quecksilber in Umwelt und Produkten [0.53 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Das Quecksilber in Lampen macht in der EU gerade einmal 3 Prozent aller Anwendungen aus. Die größten Mengen an Quecksilber kommen in der Chlor-Alkali-Industrie und als Zahnamalgam zum Einsatz. Die Lampen stellen auch keine bedeutende Quelle für Emissionen in die Umwelt dar. In die Umwelt gelangt das Metall vielmehr durch Bergbau und bei der Energiegewinnung aus Kohle und Öl.

Keywords
Das Quecksilber in Lampen macht in der EU gerade einmal 3 Prozent aller Anwendungen aus. Die größten Mengen an Quecksilber kommen in der Chlor-Alkali-Industrie und als Zahnamalgam zum Einsatz. Die Lampen stellen auch keine bedeutende Quelle für Emissionen in die Umwelt dar. In die Umwelt gelangt das Metall vielmehr durch Bergbau und bei der Energiegewinnung aus Kohle und Öl.