Titelaufnahme

Titel
Auf dem Weg zu einer nachhaltigen urbanen Mobilität in der Stadt für Morgen / Autoren: PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft; Maximilian Rohs, Gabriel Flore, Manon Cavagna ; Herausgeber: Umweltbundesamt ; Redaktion: Fachgebiet I 2.6 Nachhaltige Mobilität in Stadt und Land, Alena Büttner
VerfasserRohs, Maximilian ; Flore, Gabriel ; Cavagna, Manon
HerausgeberBüttner, Alena
KörperschaftDeutschland
ErschienenDessau-Roßlau : Umweltbundesamt, [November 2021]
Ausgabe
Stand: Mai 2021
Umfang1 Online-Ressource (33 Seiten, 2,07 MB) : Illustrationen
SpracheDeutsch
SchlagwörterNachhaltige Mobilität / Stadtverkehr / Stadtentwicklung / Rahmenbedingungen / Hemmnisse / Erfolgsfaktoren
URNurn:nbn:de:gbv:3:2-143025 
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar
Dateien
Auf dem Weg zu einer nachhaltigen urbanen Mobilität in der Stadt für Morgen [2.07 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Keywords
Mobilität ist eine zentrale Voraussetzung um am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und liefert einen wesentlichen Beitrag zu einer hohen Lebensqualität. Gleichzeitig ist der städtische Personen- und Güterverkehr ein Hauptverursacher von Luftverschmutzung Lärm und Flächenverbrauch. Daher gilt es den Verkehr nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten ohne die Mobilität der Bevölkerung und den Transport von Gütern einzuschränken. Hierzu hat das ⁠UBA⁠ im März 2017 die Vision „Die Stadt für Morgen“ veröffentlicht. Daran anknüpfend gibt die vorliegende Broschüre einen umfassenden Überblick über die zentralen Erfolgsfaktoren Hemmnisse und Rahmenbedingungen auf dem Weg zu einer nachhaltigen urbanen Mobilität in der Stadt für Morgen und veranschaulicht diese anhand von Fallbeispielen. Die Handlungsempfehlungen wurden von PwC im Vorhaben „Mobilitätskonzepte für einen nachhaltigen Stadtverkehr 2050: Metaanalyse Maßnahmen und Strategien“ (FKZ 3717 58 1030) erarbeitet. Das Vorhaben wurde im Rahmen des Ressortforschungsplanes des Bundesministeriums für Umwelt Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert und im Auftrag des Umweltbundesamtes vergeben.