Titelaufnahme

Titel
Netzwanzen (Stephanitis spp.) an Heidekrautgewächsen (Ericaceae) / Julius-Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen ; Text: Stefanie Mösch, Martin Hommes, JKI, Institut für Pflanzenschutz in Gartenbau und Forst
VerfasserMösch, Stefanie ; Wolck, Anja ; Hommes, Martin
KörperschaftJulius Kühn-Institut
Erschienen[Quedlinburg] ; Braunschweig : Julius-Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen, September 2015
Umfang1 Online-Ressource (2 ungezählte Seiten, 0,38 MB) : Illustrationen
SpracheDeutsch
URNurn:nbn:de:gbv:3:2-892838 
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar
Dateien
Netzwanzen (Stephanitis spp.) an Heidekrautgewächsen (Ericaceae) [0.38 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Keywords
In den letzten Jahren treten verstärkt Schäden durch Wanzen der Familie der Netz- oder Gitterwanzen (Tingidae) auf. Von den Heidekrautgewächsen (Ericaceae) sind vor allem Lavendelheide und Rhododendron betroffen. Charakteristisch für diese Wanzen ist die gitterartige Struktur ihrer Flügel. Die Saugschäden führen zu einer Vergilbung der Blätter und können bei massivem Befall sogar zum Absterben der Pflanzen führen. Dieses Faltblatt gibt einen Überblick über ausgewählte Netzwanzenarten (Stephanitis spp.) ihre Biologie und Schadwirkung sowie Vorbeugungs- und Bekämpfungsmaßnahmen.