Titelaufnahme

Titel
Massaria-Krankheit der Platane : Splanchnonema platani (Ces.) M.E. Barr 1982 / Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen ; Text: Stefanie Mösch, Martin Hommes, Sabine Werres - JKI, Institut für Pflanzenschutz in Gartenbau und Forst ; Redaktion und Layout: Gerlinde Nachtigall, Anja Wolck, JKI
VerfasserMösch, Stefanie ; Hommes, Martin ; Werres, Sabine
HerausgeberNachtigall, Gerlinde ; Wolck, Anja
KörperschaftJulius Kühn-Institut
Erschienen[Quedlinburg] ; Braunschweig : Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen, November 2014
Umfang1 Online-Ressource (2 ungezählte Seiten, 5,0 MB) : Illustrationen
SpracheDeutsch
URNurn:nbn:de:gbv:3:2-893595 
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar
Dateien
Massaria-Krankheit der Platane [5 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Keywords
Auslöser der sogenannten Massaria-Krankheit ist der Pilz Splanchnonema platani (früher: Massaria platani (Ces.)) der zur Familie der Schlauchpilze (Askomyzeten) gehört. Er tritt an Platanen (Platanus spp.) vorwiegend an älteren Bäumen ab ca. 40 Jahren auf. Platanen gelten als äußerst widerstandsfähig gegenüber Stressfaktoren im städtischen Umfeld und sind daher beliebte Stadtbäume. Sie prägen heute das Bild vieler Kommunen allerdings befinden sich zahlreiche Bäume im befallsanfälligen Alter. Als Folge des Pilzbefalls kann es zum Absterben von Zweigen und Ästen sowie deren Bruch und damit zu erheblichen Problemen im Hinblick auf die Verkehrssicherheit kommen. Dieses Faltblatt gibt einen Überblick über die Massaria-Krankheit ihre Verbreitung Biologie Krankheitsentwicklung sowie Schadwirkung und Maßnahmen zu deren Vorbeugung Kontrolle und Bekämpfung.