Titelaufnahme

Titel
Rolle von transmembranen Ektoenzymen wie Aminopeptidase N und Autotaxin beim Schilddrüsenkarzinom bezüglich ihres Einflusses auf Dedifferenzierung, Invasivität und Transformation / von Astrid Kehlen
VerfasserKehlen, Astrid
Erschienen2006 ; Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
UmfangOnline-Ressource, Text + Image (kB)
HochschulschriftHalle, Univ., Nat. Fak. I, Habil.-Schr., 2006
Anmerkung
Sprache der Zusammenfassung: Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypE-Book
SchlagwörterElektronische Publikation / Hochschulschrift / Online-Publikation
URN urn:nbn:de:gbv:3-000011182 
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar.
Dateien
Rolle von transmembranen Ektoenzymen wie Aminopeptidase N und Autotaxin beim Schilddrüsenkarzinom bezüglich ihres Einflusses auf Dedifferenzierung, Invasivität und Transformation [0.99 mb]
Links
Nachweis
Zusammenfassung

Bei Prozessen wie Tumorwachstum, lokale Invasion, Intravasation, Extravasation, Angiogenese und Metastasierung spielen Ektoenzyme eine entscheidene Rolle. Aminopeptidase N (APN)/CD13 ist eine ubiquitär exprimierte, transmembrane Ektopeptidase, die im Tumorgeschehen mit Angiogenese, Metastasierung und Tumorinvasion in Zusammenhang gebracht wird. Autotaxin (ATX/NPP2) wurde ursprünglich als Motilitäts-steigerndes Protein beschrieben und besitzt neben PhosphodiesteraseI/ Nukleotidpyrophosphatase-Aktivität auch Lysophospholipase-D-Aktivität. Über die Expression, Regulation und Funktion von APN/CD13 und ATX beim Schilddrüsenkarzinom existierten zu Beginn der Arbeit keine Daten. Es wurde gezeigt, dass undifferenzierte anaplastische Schilddrüsenkarzinome mehr APN/CD13 bzw. ATX exprimieren als differenzierte Schilddrüsenkarzinome. Um die Funktion von APN/CD13 und ATX zu untersuchen, wurden stabile APN/CD13- bzw. ATX-überexprimierende Transfektanten der Zelllinie FTC-133 hergestellt. FTC-133-Zellen, die APN/CD13 oder ATX überexprimieren, zeigten eine erhöhte Zellmotilität und Veränderungen in der Genexpression des schilddrüsen-spezifischen Transkriptionsfaktors TTF-1, S100A3, Contactin-6, des Adhäsionsmoleküls Lumican und des "Cytokine-Receptor like"-Faktors CRLF. Es kann geschlussfolgert werden, dass APN/CD13 und ATX in einem mehrstufigen Prozess der Schilddrüsenkarzinogenese zu Dedifferenzierung und Tumorprogression beim Schilddrüsenkarzinom beitragen.

Zusammenfassung
( AEnglischA )

Processes such as tumor growth, local invasion, intravasation, extravasation, angiogenesis and metastasis require the function of ectoenzymes. Aminopeptidase N (APN)/CD13 is a transmembrane ectopeptidase expressed on a wide variety of cells. In the area of cancer APN/CD13 is linked with angiogenesis, metastasis and tumor invasion. Autotaxin (ATX/NPP2) is a tumor cell motility-stimulating factor that displays both a nucleotide pyrophosphatase/ phosphodiesterase activity and a lysophospholipase D (lysoPLD) activity. However, the precise functions of APN/CD13 and ATX in tumor cells and the relationship of these enzymes to thyroid cancer has remained unclear. Undifferentiated anaplastic thyroid carcinomas expressed more APN/CD13 and ATX than differentiated thyroid carcinomas. To study the function of APN/CD13 and ATX in thyroid carcinoma cells, we stably transfected FTC-133 cells with an expression vector for APN/CD13 as well as for ATX. APN/CD13 or ATX overexpressing FTC-133 cells showed an increased motility and changes in differential gene expression of thyroid transcription factor (TTF)-1, S100A3, contactin-6, the cell adhesion molecule lumican and the cytokine-receptor like factor CRLF. In summary, both APN/CD13 and ATX was demonstrated to contribute to a multistep process of dedifferentiation and tumor progression in thyroid carcinomas.

Keywords
Ektoenzym Aminopeptidase N/CD13 Autotaxin Schilddrüsenkarzinom
Keywords (Englisch)
ectoenzyme Aminopeptidase N/CD13 Autotaxin thyroid carcinoma