Titelaufnahme

Titel
Adaptation Standard : Analyse bestehender Normen auf Anpassungsbedarfe bezüglich Folgen des Klimawandels / von Christian Kind, Alberto Terenzi, Moritz Hauer (adelphi, Berlin) ; im Auftrag des Umweltbundesamtes ; Durchführung der Studie: adelphi ; Redaktion: Fachgebiet I 1.6 KomPass – Kompetenzzentrum Klimafolgen und Anpassung, Clemens Haße
VerfasserKind, Christian ; Terenzi, Alberto ; Hauer, Moritz
HerausgeberHaße, Clemens
KörperschaftDeutschland ; Adelphi
ErschienenDessau-Roßlau : Umweltbundesamt, Juli 2021
Umfang1 Online-Ressource (77 Seiten)
Anmerkung
Abschlussdatum: März 2021
Zusammenfassung in englischer und deutscher Sprache
SpracheDeutsch
SerieClimate change ; 2021, 56
URNurn:nbn:de:gbv:3:2-139286 
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar
Dateien
Adaptation Standard [0 bytes]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Die Möglichkeiten von Normen und technischen Regeln zur Förderung von Aktivitäten zur Anpassung an den Klimawandel werden in Deutschland bereits seit längerem erwogen. Die „Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS)“ empfahl bereits 2008 u. a. die Berücksichtigung klimatischer Entwicklungen bei technischen Baubestimmungen und Normen mit Bezug zu Bautechnik (Bundesregierung 2008: 20). Besonders bei baulichen Strukturen und großen Infrastruktursystemen (Energie, Verkehr usw.), die auf jahrzehntelange Nutzung ausgelegt sind, ist eine Beachtung der Klimaveränderung notwendig, um Sicherheitsstandards und Resilienz langfristig zu wahren (vgl. CEN-CENELEC o. D.). Bereiche, in denen Normung die Anpassung an den Klimawandel konkret unterstützt und Beiträge zur Resilienz gegenüber den Folgen des Klimawandels liefern kann, sind u. a.: der Schutz von Personen und Gütern durch klimaangepasstes Bauen, die Reduzierung der Auswirkung von Hitzewellen durch angepasste Gebäudetechnik und die verbesserte Hochwasservorsorge durch Berücksichtigung der Auswirkungen des Klimawandels auf Starkniederschläge. Bisher sind die Folgen des Klimawandels oder die Notwendigkeiten zur Anpassung kaum in Normen und technischen Regeln berücksichtigt. Wenn das Thema dort auftaucht, dann meist in wenig verbindlicher Art und Weise. Will man Klimafolgen und Anpassung mittelfristig in umfassender Art und Weise in Normen berücksichtigt sehen, scheinen verschiedene Dinge nötig, u. a.: Einbezug von Klimafolgen und Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen muss in den jeweiligen Arbeitsbereichen stärker als Stand der Technik etabliert bzw. wahrgenommen werden, Normungsgremien müssen vertrauter werden beim Einbezug von Klimadaten in ihre Arbeit und hierfür Unterstützung erfahren. Darüber hinaus müssen normierende Organisationen dem Thema mehr strategische Priorität einräumen und durch Vorgaben an Gremien die Sensibilitäten schärfen und eine Berücksichtigung begünstigen.

Zusammenfassung ([])

The possibilities of standards and technical regulations to promote climate change adaptation activities have been considered in Germany for some time. The "German Strategy for Adaptation to Climate Change" recommended as early as 2008, among other things, the consideration of climatic developments in technical building regulations and standards related to building technology (Bundesregierung 2008: 20). Particularly in the case of building structures and large infrastructure systems (energy, transport, etc.), which are designed for decades of use, consideration of climate change is necessary in order to maintain safety standards and resilience in the long term (cf. CEN-CENELEC, n.d.). Areas in which standardisation can concretely support adaptation to climate change and contribute to resilience to the consequences of climate change include: the protection of people and goods through climate-adapted construction, the reduction of the effects of heat waves through adapted building technology and improved flood prevention by taking into account the effects of climate change on heavy precipitation. So far, however, the consequences of climate change or the need for adaptation have hardly been taken into account in standards and technical regulations. When the topic appears there, it is usually in a less binding manner. If climate impacts and adaptation are to be taken into account in a comprehensive way in standards in the medium term, various things seem to be necessary, among others: The inclusion of climate impacts and the implementation of adaptation measures must be more strongly established or perceived as state of the art in the respective fields of work; standardisation committees must become more familiar with the inclusion of climate data in their work and receive support for this. In addition, standard-setting organisations must give more strategic priority to the topic and modify procedural guidelines for the work of standardisation committees to encourage them to consider climate change.

Keywords
Die Möglichkeiten von Normen und technischen Regeln zur Förderung von Aktivitäten zur Anpassung an den Klimawandel werden in Deutschland bereits seit längerem erwogen. Die „Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS)“ empfahl bereits 2008 u. a. die Berücksichtigung klimatischer Entwicklungen bei technischen Baubestimmungen und Normen mit Bezug zu Bautechnik (Bundesregierung 2008: 20). Besonders bei baulichen Strukturen und großen Infrastruktursystemen (Energie Verkehr usw.) die auf jahrzehntelange Nutzung ausgelegt sind ist eine Beachtung der Klimaveränderung notwendig um Sicherheitsstandards und Resilienz langfristig zu wahren (vgl. CEN-CENELEC o. D.). Bereiche in denen Normung die Anpassung an den Klimawandel konkret unterstützt und Beiträge zur Resilienz gegenüber den Folgen des Klimawandels liefern kann sind u. a.: der Schutz von Personen und Gütern durch klimaangepasstes Bauen die Reduzierung der Auswirkung von Hitzewellen durch angepasste Gebäudetechnik und die verbesserte Hochwasservorsorge durch Berücksichtigung der Auswirkungen des Klimawandels auf Starkniederschläge. Bisher sind die Folgen des Klimawandels oder die Notwendigkeiten zur Anpassung kaum in Normen und technischen Regeln berücksichtigt. Wenn das Thema dort auftaucht dann meist in wenig verbindlicher Art und Weise. Will man Klimafolgen und Anpassung mittelfristig in umfassender Art und Weise in Normen berücksichtigt sehen scheinen verschiedene Dinge nötig u. a.: Einbezug von Klimafolgen und Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen muss in den jeweiligen Arbeitsbereichen stärker als Stand der Technik etabliert bzw. wahrgenommen werden Normungsgremien müssen vertrauter werden beim Einbezug von Klimadaten in ihre Arbeit und hierfür Unterstützung erfahren. Darüber hinaus müssen normierende Organisationen dem Thema mehr strategische Priorität einräumen und durch Vorgaben an Gremien die Sensibilitäten schärfen und eine Berücksichtigung begünstigen.
Keywords ([])
The possibilities of standards and technical regulations to promote climate change adaptation activities have been considered in Germany for some time. The "German Strategy for Adaptation to Climate Change" recommended as early as 2008 among other things the consideration of climatic developments in technical building regulations and standards related to building technology (Bundesregierung 2008: 20). Particularly in the case of building structures and large infrastructure systems (energy transport etc.) which are designed for decades of use consideration of climate change is necessary in order to maintain safety standards and resilience in the long term (cf. CEN-CENELEC n.d.). Areas in which standardisation can concretely support adaptation to climate change and contribute to resilience to the consequences of climate change include: the protection of people and goods through climate-adapted construction the reduction of the effects of heat waves through adapted building technology and improved flood prevention by taking into account the effects of climate change on heavy precipitation. So far however the consequences of climate change or the need for adaptation have hardly been taken into account in standards and technical regulations. When the topic appears there it is usually in a less binding manner. If climate impacts and adaptation are to be taken into account in a comprehensive way in standards in the medium term various things seem to be necessary among others: The inclusion of climate impacts and the implementation of adaptation measures must be more strongly established or perceived as state of the art in the respective fields of work; standardisation committees must become more familiar with the inclusion of climate data in their work and receive support for this. In addition standard-setting organisations must give more strategic priority to the topic and modify procedural guidelines for the work of standardisation committees to encourage them to consider climate change.