Titelaufnahme

Titel
Interview: 60 Jahre Amnesty International - ordonomische Anmerkungen zu Licht und Schaden im NGO-Sektor / Ingo Pies
VerfasserPies, Ingo
ErschienenHalle : Lehrstuhl für Wirtschaftsethik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 2021
Umfang1 Online-Ressource (III, 8 Seiten, 0,24 MB)
SpracheDeutsch
SerieDiskussionspapier ; 2021, Nr. 05
SchlagwörterOrdonomik / Zivilgesellschaft / Diskursversagen / Politikversagen / Marktversagen / Ordonomics / Civil Society / Discourse Failure / Political Failure / Market Failure
URNurn:nbn:de:gbv:3:2-139312 
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar
Dateien
Interview: 60 Jahre Amnesty International - ordonomische Anmerkungen zu Licht und Schaden im NGO-Sektor [0.24 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Dieses Interview gibt Auskunft über die normative Ambivalenz des zivilgesellschaftli-chen Sektors. Einerseits erfüllen NGOs wichtige wirtschaftliche und politische Funktio-nen. Sie stellen Güter und Dienstleistungen bereit. Und sie engagieren sich in der öffent-lichen Interessenvertretung. Andererseits können sie zum Diskursversagen beitragen. Und gelegentlich gibt es sogar Missständewie Spendenskandale oder Missbrauchvon Mitarbeitern oder Schutzbefohlenen. Aus ordonomischer Perspektive kommt es darauf an, die Selbstreinigungskräfte des NGO-Sektors zu stärken.

Zusammenfassung ([])

This interview provides information on the normative ambivalence of the civil society sector. On the one hand, NGOs fulfil important economic and political functions. They provide goods and services. And they are involved in public advocacy. On the other hand, they sometimes contribute to discourse failure. And occasionally there are even abuses such as donation scandals or mistreatment of employees or clients. From an ordonomic perspective, it is important to strengthen the self-correcting powers ofthe NGO sector.

Keywords
Dieses Interview gibt Auskunft über die normative Ambivalenz des zivilgesellschaftli-chen Sektors. Einerseits erfüllen NGOs wichtige wirtschaftliche und politische Funktio-nen. Sie stellen Güter und Dienstleistungen bereit. Und sie engagieren sich in der öffent-lichen Interessenvertretung. Andererseits können sie zum Diskursversagen beitragen. Und gelegentlich gibt es sogar Missständewie Spendenskandale oder Missbrauchvon Mitarbeitern oder Schutzbefohlenen. Aus ordonomischer Perspektive kommt es darauf an die Selbstreinigungskräfte des NGO-Sektors zu stärken.
Keywords ([])
This interview provides information on the normative ambivalence of the civil society sector. On the one hand NGOs fulfil important economic and political functions. They provide goods and services. And they are involved in public advocacy. On the other hand they sometimes contribute to discourse failure. And occasionally there are even abuses such as donation scandals or mistreatment of employees or clients. From an ordonomic perspective it is important to strengthen the self-correcting powers ofthe NGO sector.